Klimahaus Bremerhaven
An einem Tag um die ganze Welt

Neun Orte, fünf Kontinente, eine Weltreise. Im Klimahaus Bremerhaven 8° Ost unternehmen die Besucher eine außergewöhnliche Tour um den Globus. Immer entlang des 8. Längengrades Ost erleben sie die Klimazonen unserer Erde hautnah: Die Besucher durchqueren den Wüstensand im afrikanischen Niger, erkunden das Packeis der Antarktis und den Sandstrand des Südseeparadieses Samoa. Aufwendig gestaltete Landschaften, typische Gerüche und Klänge sowie die jeweils passenden klimatischen Bedingungen machen den Besuch im Klimahaus zu einem unvergesslichen Erlebnis. Hier werden die Besucher für einen Tag zum Weltentdecker - Gänsehaut bei über 30 °C inklusive!


Jede Station zeigt den Klimahaus-Reisenden die Inszenierung eines tatsächlich existierenden Ortes, der von Axel Werner für das Klimahaus mit einem Kamerateam bereist wurde. In der Ausstellung taucht Weltentdecker Axel immer wieder in Filmsequenzen auf, die seine Begegnungen mit den Menschen vor Ort dokumentieren. So erfahren die Besucher, wie der Alltag der Menschen in den verschiedenen Regionen der Erde durch das Klima beeinflusst wird. Neben aufwendigen Rauminstallationen und Kulissen, interaktiven Exponaten und Medienstationen gehören zum Ausstellungskonzept im Klimahaus auch viele lebende Tiere und Pflanzen.


Zusätzlich zur "Reise", erwarten die Besucher des Klimahauses weitere interessante Ausstellungsbereiche. Die "Perspektiven" zeigen die Arbeit der Klimaforscher und erläutern, mit welchen Veränderungen bis zum Jahr 2050 als Folge des Klimawandels zu rechnen ist. Veranschaulicht wird dies zum Beispiel am künftigen Leben der Kinder, denen die Besucher bereits in der "Reise" begegnet sind. Im Wetterstudio können die Besucher selbst zum Moderator werden und über Schneestürme und andere Wetterlagen als Meteorologe aus der "Greenbox" live moderieren.

Tägliche Wettershows veranschaulichen zudem, welche Faktoren das Wetter beeinflussen, wie Wetterphänomene entstehen und welche Ursachen Extremwetterereignisse haben.


Ab April 2017 steht im neuen Ausstellungsbereich "World Future Lab" die Erde im wahrsten Sinne des Wortes im Mittelpunkt.

Der gesamte Bereich ist als Spiel konzipiert, das in der Gruppe oder als Einzelperson gespielt werden kann. Jede Spielentscheidung nimmt dabei Einfluss auf das weltweite Klima. Zum Beispiel, ob die Südseeinsel Tokelau in den Fluten versinkt oder ob der Regenwald gerettet wird. Durch den spielerischen Charakter ergänzt das "World Future Lab" das Konzept des Klimahauses als außerschulischer Lernort.

Die Wissens- und Erlebniswelt ist nicht nur die beliebteste Attraktion der Havenwelten, sondern auch die besucherstärkste im Land Bremen. Mit seiner geschwungenen Glasfassade gilt das Gebäude als neues Wahrzeichen Bremerhavens und ist zugleich eines der architektonisch spannendsten Bauwerke Europas. Ausgezeichnet vom UNESCO-Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung als Lernort der höchsten Kategorie, macht das Klimahaus die Themen Klima und Klimawandel für jede Altersklasse begreifbar.

Ausgabe 1 - 2017