Goldgrube Familienbetrieb geht an die nächste Generation 
Im Interview

Herr Broers, Ihre Tochter übernimmt im April die Firma. Erzählen Sie uns doch bitte einmal von Ihren Anfängen.

Wann und warum haben Sie sich selbstständig gemacht?

"Ich habe mich bereits 1979 selbstständig gemacht."

Seit wann betreiben Sie Ihr Geschäft im Centerkomplex?
"Das Geschäft besteht im Centerkomplex seit ca. 14 Jahren."

Arbeiten Sie gerne im Center?

"Im Prinzip arbeite ich gerne hier, da hier viel Laufkundschaft herrscht und der Centerkomplex einem ein sicheres Gefühl gibt."

Haben Sie noch andere Filialen?

"Wir haben seit 2014 noch ein zweites Geschäft in der Hafenstraße 165, in dem sowohl eine Verkaufsfläche als auch eine Goldschmiede vorhanden ist."

Wie viele Mitarbeiter beschäftigen Sie?

"Ich beschäftige zurzeit 4 Mitarbeiter."

Bieten Sie auch Reparaturen an?

"Wir reparieren und fertigen Schmuck aller Art an und reparieren auch diverse Uhren."

Werden Sie Ihrer Tochter im Center weiter zur Seite stehen?

"Ich werde meine Tochter in der Einarbeitungszeit unterstützen und mich dann langsam aus den Geschäften zurückziehen."

Können Sie sich vorstellen, selber irgendwann ins Center zu ziehen?

"Nein, kann ich mir nicht vorstellen, da ich bereits in einem schönen Haus wohne und dort meine Rente genießen möchte."

Frau Broers, welchen Beruf haben Sie erlernt?

"Ich habe Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule in Bremerhaven studiert und gerade erst letzte Woche erfolgreich abgeschlossen."

Werden Sie primär im Centerkomplex anzutreffen sein?

"Ja, vorerst werde ich hauptsächlich im Centerkomplex anzutreffen sein. In den kommenden Monaten werde ich dann auch in der Hafenstraße arbeiten, um unserem Goldschmied über die Schulter zu schauen und auch selbst das Handwerk zu erlernen. Im Sommer werde ich in Idar Oberstein fachspezifi-sche Kurse belegen, in denen ich dann bspw. lernen werde, wie ich Zirkonia von Brillanten unterscheiden kann."

Werden Sie das Konzept Ihres Vaters weiterführen oder planen Sie Veränderungen?

"Zunächst werde ich sein Konzept weiterführen. Veränderungen sind erst mal nur in der Planung. Nach und nach möchte ich das Konzept moderner gestalten."

Wie finden Sie das Columbus Center als Arbeitsplatz?

"Das Columbus Center als Arbeitsplatz finde ich gut, da es sehr zentral gelegen ist und man nach Feierabend noch schnell Erledigungen machen kann."

Onlineausgabe 02.04.2018